YOUNGAGEMENT – Regensburger Schüler/innen engagieren sich

YOUNGAGEMENT (Y) ermöglicht Schülerinnen und Schülern aus verschiedenen Schularten freiwilliges Engagement und Lernerfahrungen in gemeinnützigen Einrichtungen, Vereinen und Initiativen.

Im Schuljahr 2018/2019 geht Y nun in die 14. Runde. Mit dabei sind dieses Mal 76 SchülerInnen aus 7 verschiedenen Schulen, denen 52 Einsatzstellen zur Auswahl stehen. Unterstützt werden sie dabei von 25 MentorInnen, die den SchülerInnen bei ihrem Einsatz engagiert zur Seite stehen und eine wichtige Mittlerfunktion zwischen allen Y-Beteiligten einnehmen. Möglich wurde die Ausweitung des Projektes dank der finanziellen Förderung durch die Stadt Regensburg.

Die FreiwilligenAgentur Regensburg und der stadtjugendring Regensburg konzipieren YOUNGAGEMENT und koordinieren gemeinsam das Y-Jahr mit allem was dazugehört: Akquise von Einsatzstellen und MentorInnen, Organisation von Treffen und Fortbildungen, Entwicklung von Begleitmedien etc.

Schirmfrau ist Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer.

Das Y-Team

Maria Simon, Leiterin der FreiwilligenAgentur Regensburg des Paritätischen, und Hans Bieletzky, pädagogischer Mitarbeiter des Stadtjugendrings, leiten in gemeinsamer Kooperation hauptamtlich das Projekt Youngagement. Unterstützt werden sie dabei von freiwilligen MitarbeiterInnen.

Das Y-Team ist Ansprechpartner für alle Y-Beteiligten. Es entwickelt die Arbeitsunterlagen für YOUNGAGEMENT und veranstaltet Treffen, organisiert Fortbildungen, sucht und betreut die Einsatzstellen und MentorInnen.

Maria Simon von der FreiwilligenAgentur Regensburg des Paritätischen ist vor allem für den Kontakt zu allen Beteiligten von Y zuständig und erledigt den Schriftverkehr.

Hans Bieletzky vom Stadtjugendring Regensburg ist der Ansprechpartner für Einsatzstellen.

Katka Karl von der FreiwilligenAgentur Regensburg des Paritätischen betreut die MentorInnen, organisiert die Treffen im Verlauf des Y-Jahres und pflegt die Y-Homepage.

Daniela Völk ist seit 2006 als Freiwillige im Y-Team und arbeitet bei der Y-Weiterentwicklung, Planung und Durchführung der Y-Veranstaltungen mit.

Y-Vorstellung

Die FreiwilligenAgentur Regensburg des Paritätischen und der Stadtjugendring Regensburg führen „Young + Engagement = Youngagement“ seit dem Schuljahr 2005/2006 durch.

Bei YOUNGAGEMENT geht es um die Förderung von außerschulischem Lernen und sozialem Engagement von SchülerInnen. In der Praxis erworbene Erfahrungen, Fähigkeiten und Fertigkeiten sollen in der Schule in einen theoretischen Kontext gestellt werden. In der Schule Gelerntes soll in einem praktischen Übungsfeld erprobt werden.
Wichtig sind die Förderung des Netzwerk- und Beziehungsaufbaus, der Erwerb und die Erweiterung von Sozial- und Schlüsselkompetenzen, die Stärkung von Selbst- und Verantwortungsbewusstsein und von Eigeninitiative.

Ein wesentlicher Unterschied zum Praktikum ist: Die SchülerInnen kommen als Lernende und Ausprobierende über ein ganzes Schuljahr hinweg in die Einsatzstellen und nicht in erster Linie als kurzfristige Weisungsempfänger mit spezieller beruflicher Perspektive. Unser Anliegen ist die Erweiterung des Bildungsbegriffs.

An YOUNGAGEMENT nehmen SchülerInnen der 8. und 9. Klassen verschiedener Schularten teil. Sie können YOUNGAGEMENT als Wahlfach, Projekt- oder Arbeitsgruppe wählen. Die Teilnahme an YOUNGAGEMENT wird im Zeugnis vermerkt und mit einem Zertifikat belohnt.

Durchschnittlich 2 Schulstunden in der Woche verbringen die SchülerInnen in der freiwillig gewählten Einrichtung. Die SchülerInnen führen ein Zeitkonto. Sie können einen Teil der Stunden bei Bedarf auch im Block einbringen. Es gibt keinen starren, für alle gleichen Zeitplan.

Viele verschiedene Einsatzstellen stehen zur Auswahl. Das Angebot ist breit gefächert und reicht vom Kindergarten über Sportvereine zum Seniorenheim.

Zusätzlich finden regelmäßige Treffen mit der für dieses Projekt zuständigen Lehrkraft statt.

Weitere Begleitangebote werden von uns (FA und Stjr) organisiert und kostenfrei angeboten, wie z.B. Koordinierungs- und SchülerInnentreffen, Kennenlern- und Reflexionstreffen und Fortbildungsveranstaltungen.

Freiwillig tätige MentorInnen betreuen die SchülerInnen, d.h. sie sind AnsprechpartnerInnen bei Problemen, vermitteln zwischen Einsatzstelle und Schule und geben Hilfestellungen und Anregungen.

Y-Förderung

Unterstützt wird YOUNGAGEMENT von der Stadt Regensburg, MEINE BANK. VR Bank Niederbayern-Oberpfalz eG und dem Förderverein der FA Regensburg e.V.

Schirmfrau ist Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer.

YOUNGAGEMENT ist ausgezeichnet mit dem Sozialpreis 2008 der Bayerischen Landesstiftung.

YOUNGAGEMENT ist ausgezeichnet mit dem Preis Aktiv für Demokratie und Toleranz 2018 des Bündnisses für Demokratie und Toleranz.

Die Resonanz ist von allen Seiten sehr positiv und nach Rückmeldungen der LehrerInnen ist das Interesse der SchülerInnen sehr groß. Unser Ziel ist die weitere Ausweitung und finanzielle Absicherung dieses Angebots, damit möglichst viele SchülerInnen davon profitieren können.